Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Medien: Nürnberg bestätigt Weiler-Wechsel nach Anderlecht

Fußball Medien: Nürnberg bestätigt Weiler-Wechsel nach Anderlecht

Der Wechsel von Trainer René Weiler vom Fußball-Zweitligisten 1. FC Nürnberg zum belgischen Fußball-Rekordmeister RSC Anderlecht ist amtlich. FCN-Sportvorstand Andreas Bornemann bestätigte der Nürnberger Zeitung am Sonntag, dass sich beide Klubs mündlich geeinigt hätten.

Nürnberg. Verträge seien aber noch nicht unterschrieben. Weiler soll bereits am Montag den Trainingsauftakt des belgischen Spitzenklubs leiten.

Weiler war mit dem Club in der Relegation zur Bundesliga an Eintracht Frankfurt gescheitert. Mit Vizemeister Anderlecht hat Weiler nun die Chance, in der Champions League zu spielen. Der RSC muss sich aber noch über die Qualifikationsspiele für die Gruppenphase der Königsklasse qualifizieren. Ein Nachfolger für Weiler, der einen Einjahresvertrag erhält, wird bei den Franken noch gesucht.

Der Transfer von Weiler nach Belgien spült dem finanziell klammen 1. FC Nürnberg frisches Geld in die Kasse. Für Ablöse und Bonus-Zahlungen bei entsprechenden Erfolgen kann der Club mit bis zu 800.000 Euro rechnen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr