Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Medien: RB Leipzig buhlt erneut um FCA-Coach Weinzierl

Fußball Medien: RB Leipzig buhlt erneut um FCA-Coach Weinzierl

Der designierte Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig buhlt offenbar erneut um Trainer Markus Weinzierl vom FC Augsburg. Einem Bericht des kicker zufolge steht der 41-Jährige "oben auf der kleinen Liste" der Kandidaten für die Nachfolge von Ralf Rangnick, der den Trainerposten bei RB im Sommer wieder frei machen wird.

Voriger Artikel
WM-Affäre: Güteantrag liegt weder Schmidt noch Zwanziger vor
Nächster Artikel
Leverkusens Wendell für ein Pokalspiel gesperrt

Medien: RB Leipzig buhlt erneut um FCA-Coach Weinzierl

Quelle: firo Sportphoto/Christian Kaspar-Bartke / firo Sportphoto/SID-IMAGES

Leipzig. "Die Zeichen stehen auf Abschied", hieß es weiter. Zuvor hatte bereits die Sport Bild über das abermals aufgeflammte Interesse der Sachsen an Weinzierl berichtet.

Weinzierl versicherte, er habe "mit den Spielen gegen Bayern und Liverpool so interessante Aufgaben vor mir, dass ich mich mit nichts anderem beschäftige". Die Schwaben empfangen am Sonntag (17.30 Uhr/Sky) den Rekordmeister aus München, ehe am Donnerstag die Reds mit Jürgen Klopp zum Hinspiel in der Zwischenrunde der Europa League in der WWK Arena gastieren.

Vor der aktuellen Spielzeit hatte Weinzierl RB abgesagt. Auch Schalke 04, Borussia Mönchengladbach und der VfB Stuttgart holten sich einen Korb. Laut FCA-Manager Stefan Reuter gibt es "kein deutlicheres Zeichen" für Weinzierls Treue als dessen bis 2019 datiertes Arbeitspapier. "Verträge macht man nicht zum Spaß. Das müsste jeder Klub wissen", sagte er.

Leipzigs Vorstandsboss Oliver Mintzlaff gab sich auf SID-Anfrage zurückhaltend. "Wir kommentieren solche Spekulationen nicht und äußern uns nicht zu anderen Trainern", sagte er: "Wir haben unsere Kandidaten-Shortlist erstellt und arbeiten diese in Ruhe ab."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
So geht es nach Feierabend auf der Neuen Bult zu

Zehn Rennen, 4600 Besucher. Der After-Work-Renntag am Dienstag auf der Pferderennbahn Neue Bult in Lagenhagen.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Update: Uns liegen mittlerweile alle Ergebnislisten vor. Deshalb veröffentlichen wir alle drei Rankingtabellen auf einen Schlag, damit es keine Missverständnisse gibt. Auch beim 9. Lauf gab es Verzögerungen.

mehr