Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Medien: Schweizer Bundesanwaltschaft findet verdächtige Vorgänge bei WM 2006

Fußball Medien: Schweizer Bundesanwaltschaft findet verdächtige Vorgänge bei WM 2006

Die Schweizer Bundesanwaltschaft hat offenbar verdächtige Vorgänge im Zusammenhang mit der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 entdeckt. Dies sei im Zuge ihrer Ermittlungen im FIFA-Skandal zutage gefördert worden.

Voriger Artikel
70 Jahre alte Klublegende Ente Lippens vor Comeback bei Rot-Weiss Essen
Nächster Artikel
3. Liga: Großaspach festigt Platz zwei - Magdeburg 2:1 in Halle

Medien: Schweizer Bundesanwaltschaft findet verdächtige Vorgänge bei WM 2006

Quelle: NICOLAS ASFOURI / SID-IMAGES

Köln. Das berichtet die TV-Sendung "sport inside" am Sonntag (22.05 Uhr) im WDR-Fernsehen.

Die Schweizer Ermittler wollen ihre Erkenntnisse zeitnah mit ihren deutschen Kollegen teilen. "Bereits in nächster Zeit" würden in der Schweiz gemeinsam mit den deutschen Ermittlern Vernehmungen durchgeführt, sagte André Marty, Sprecher der Berner Behörde.

Man dürfe davon ausgehen, dass die deutschen Fahnder "nicht mit leeren Händen nach Hause reisen werden", betonte Marty. Im Dezember hatte die Frankfurter Staatsanwaltschaft ein Rechtshilfeersuchen in der Schweiz gestellt, dem mittlerweile stattgegeben wurde.

Bei den Ermittlungen geht es um jene ominösen 6,7 Millionen Euro, die der frühere Adidas-Eigner Robert Louis-Dreyfus auf Veranlassung von Franz Beckenbauer dem damaligen deutschen WM-Organisationskomitee geliehen hatte. Die Steuerbehörden vermuten bei der falsch deklarierten Rückzahlung der Summe im Jahr 2005 an Louis-Dreyfus ein Steuervergehen seitens der damals verantwortlichen Personen beim Deutschen Fußball-Bund (DFB).

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
23. Juni 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Gesamtwertung Frauen Ranking-Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 DetsRaceTeam 444 18 2. Marx Beate 1979 DetsRaceTeam 255 13 3. Lyda Hannelore 1958 DetsRaceTeam 227 15 4. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 121 8 5. Klippel-Westphal Kerstin 1970 Klippel Schuhm [...]

mehr