Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Medien: Spieler meutern gegen van Gaal

Fußball Medien: Spieler meutern gegen van Gaal

Teammanager Louis van Gaal vom kriselnden englischen Rekordmeister Manchester United scheint mittlerweile auch das Vertrauen seiner Profis verloren zu haben. Nach einem Bericht der Boulevard-Zeitung The Sun sollen mehrere Spieler nach der peinlichen 1:2-Pleite am vergangenen Wochenende bei Aufsteiger AFC Bournemouth in der Kabine gegen den einstigen Bayern-München-Chefcoach van Gaal gemeutert haben.

Voriger Artikel
Münchens Pokal-Erfolg bringt ARD nur mäßige TV-Quote
Nächster Artikel
Zu großer Investoren-Einfluss: Twente drei Jahre für Europacup gesperrt

Medien: Spieler meutern gegen van Gaal

Quelle: ADRIAN DENNIS / SID

Manchester. Dem 64-jährigen Niederländer werden vonseiten seiner Schützlinge angeblich taktische Fehler und ein einseitiges Training vorgeworfen. Und das offenbar seit geraumer Zeit: Auch nach den Partien der Mannschaft um Nationalmannschaftskapitän Bastian Schweinsteiger gegen das Überraschungsteam Leicester City (1:1) und gegen West Ham (0:0) soll es in der ManUnited-Kabine zu heftigen Diskussionen über van Gaals Vorgehen gekommen sein. In der Champions League waren die Red Devils bereits in der Gruppenphase gescheitert. Ihr letzten Spiel hatten sie vor gut einer Woche mit 2:3 beim VfL Wolfsburg verloren.

Der Tabellen-Vierte der Premier League ist seit fünf Pflichtspiele ohne Sieg - eine derart schlimme Serie gab es selbst unter van Gaals gescheitertem Vorgänger David Moyes nicht.

Einem Bericht des amerikanischen TV-Giganten ESPN zufolge sollen die Bosse unmittelbar nach der Schlappe in Bournemouth das Vorhaben, Trainer Pep Guardiola von Bayern München auf die Insel zu locken, "massiv beschleunigt" haben.

Van Gaal hatte die Vertrauensfrage nach dem Spiel gleich selbst gestellt: "Die Frage ist doch: Glauben meine Spieler an diesen Manager - oder nicht?", meinte der ehemalige Bayern-Coach und Tulpengeneral.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr