Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 3 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Mehr Stimmung: Heidel wünscht sich "ein bisschen Atlético"

Fußball Mehr Stimmung: Heidel wünscht sich "ein bisschen Atlético"

Manager Christian Heidel vom Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 hat mit Blick auf das Rennen um einen Europa-League-Platz ein wenig mehr spanische Verhältnisse auf den Rängen gefordert.

Voriger Artikel
"Quote wie unser Zeugwart" - Huntelaar kriegt Elfmeter-Verbot
Nächster Artikel
Interimscoach Stendel bleibt Trainerkandidat bei Absteiger Hannover

Mehr Stimmung: Heidel wünscht sich "ein bisschen Atlético"

Quelle: Renate Feil/M.i.S. / pixathlon/SID-IMAGES

Mainz. "Was ich mir wünsche, ist ein bisschen Atlético. Wir brauchen diese Stimmung, einen Ruck", sagte Heidel vor der Partie der Rheinhessen am Samstag gegen den Hamburger SV (15.30 Uhr/Sky).

Der 52-Jährige spielte damit auf die grandiose Atmosphäre beim Halbfinal-Hinspiel zwischen Atlético Madrid und Bayern München (1:0) am Mittwochabend im Estadio Vicente Calderón an.

Das Thema Europapokal wollte Heidel trotzdem nicht zu sehr vertiefen, um den Druck auf den Tabellensechsten aus Mainz nicht weiter zu erhöhen. "Es ist nicht erwiesen, dass wir mehr Spiele gewinnen, wenn wir die Europa League als offizielles Ziel ausgeben", sagte Heidel, der nach der Saison zu Schalke 04 wechselt und dort Horst Heldt ablöst.

Mainz hatte zuletzt zwei Spiele in Folge verloren und muss am Samstag gegen den HSV auf die gesperrten Leon Balogun und Julian Baumgartlinger verzichten. Dafür rücken wohl Alexander Hack und Danny Latza in die Startelf der Gastgeber.

 

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
13. April 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 144 6 2. Marx Beate 1979 PhysioSpa Hannover 104 6 3. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 56 4 4. Knoop-Wente Marion 1968 TKH 53 4 5. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 53 4 6. Krause Ma [...]

mehr