Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
"Mehr Tore als De Bruyne": Magath traut Draxler viel zu

Fußball "Mehr Tore als De Bruyne": Magath traut Draxler viel zu

Der frühere Meistertrainer Felix Magath ist von den Offensiv-Qualitäten Julian Draxlers überzeugt und traut dem Neuzugang des VfL Wolfsburg mehr Torgefährlichkeit als dessen Vorgänger Kevin De Bruyne zu.

Voriger Artikel
Fußball-Team aus Mérida mit dem Bus verunglückt
Nächster Artikel
Dreigeteilte Bonus-Zahlungen für Martial

"Mehr Tore als De Bruyne": Magath traut Draxler viel zu

Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON

München. "Er ist ein anderer Spielertyp als Kevin De Bruyne", sagte Magath in der Sendung Doppelpass von Sport1: "Julian ist mehr der Abschlussspieler als sein Vorgänger. Er wird mehr Tore schießen als Kevin de Bruyne, aber weniger vorbereiten." De Bruyne hatte in 52 Liga-Spielen für den VfL 13 Treffer erzielt und 27 Torvorlagen geliefert.

Wolfsburg hatte den 21-jährigen Draxler am letzten Tag der Transferperiode für eine Ablösesumme von rund 35 Millionen Euro von Schalke 04 losgeeist und damit auf den Verkauf von De Bruyne (75 Millionen Euro/Manchester City) reagiert. Offensivspieler Draxler, der seit seinem achten Lebensjahr das königsblaue Trikot getragen hatte, besitzt beim VfL einen Vertrag bis 2020.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr