Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Sprühregen

Navigation:
Mehrheitsaktionärin Louis-Dreyfus will Olympique Marseille verkaufen

Fußball Mehrheitsaktionärin Louis-Dreyfus will Olympique Marseille verkaufen

Margarita Louis-Dreyfus, Mehrheitsaktionärin von Olympique Marseille, will ihre Anteile am französischen Fußball-Erstligisten verkaufen und sucht nach einem potenziellen Interessenten.

Voriger Artikel
Podolski und Galatasaray auch im Derby ohne Sieg
Nächster Artikel
2:1 bei West Ham: Manchester erreicht Halbfinale im FA-Cup

Mehrheitsaktionärin Louis-Dreyfus will Olympique Marseille verkaufen

Quelle: SID-IMAGES

Marseille. "Ich habe die Entscheidung getroffen, den Klub an den bestmöglichen Investor zu verkaufen", sagte die Witwe des Unternehmers Robert Louis-Dreyfus am Mittwoch. Der Klub ist seit 1996 im mehrheitlichen Besitz der Familie.

"Es geht nicht um den bestmöglichen Preis, sondern darum, einen Investor zu finden, der ein Team formt, das Siege auf höchstem Niveau einfahren kann", sagte die 53-Jährige, deren Vermögen im Jahr 2015 vom Fachmagazin Forbes auf etwa 8,1 Milliarden US-Dollar beziffert worden war.

"Das ist eine gute Nachricht, von der wir bereits Kenntnis hatten. Dass wir so früh Klarheit haben, sollte für uns ein Vorteil sein", sagte OM-Generaldirektor Luc Laboz der Nachrichtenagentur AFP.

Margarita Louis-Dreyfus, die den Klub seit dem Tod ihres Mannes Robert im Jahr 2009 leitet, begründete ihre Entscheidung mit der "Atmosphäre im Umfeld des Vereins". In einer bislang enttäuschenden Saison belegt Marseille nur Rang 14 und ist lediglich sechs Punkte von den Abstiegsrängen entfernt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Volkstriathlon in Hannover

500 Meter schwimmen im Maschsee, 20,4 Kilometer mit dem Rad durch die Innenstadt und zum Abschluss ein 5-Kilometer-Kurs am Ostufer des Maschsees entlang – das ist der Volkstriathlon in Hannover.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. September 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Der Kopf rennt mit Zum Geburtstag gibt es mitunter ausgefallene Geschenke. So mancher erfüllt sich aus diesem Anlass selbst einen nicht alltäglichen Wunsch. So wie Michele Ufer: Er machte sich, als er 39 wurde, auf zu einem Lauf durch die Atacama-Wüste in Chile.

mehr