Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Meistertrainer Ranieri: "Ich bin so stolz"

Fußball Meistertrainer Ranieri: "Ich bin so stolz"

Wenige Stunden nach dem sensationellen Gewinn der englischen Fußballmeisterschaft mit Leicester City hat sich der überglückliche Teammanager Claudio Ranieri zu Wort gemeldet.

Voriger Artikel
Fußball: Trainerschein für van Bommel und van Nistelrooy
Nächster Artikel
Ajax Amsterdam verpflichtet Vater und Sohn Kluivert

Meistertrainer Ranieri: "Ich bin so stolz"

Quelle: Lee Smith / SID-IMAGES/PIXATHLON

Leicester. "Ich bin so stolz", sagte der 64 Jahre alte Italiener auf der klubeigenen Homepage: "Ich freue mich für die Spieler, den Präsidenten, die Angestellten und alle Einwohner von Leicester."

Ranieri hatte im Vorfeld angekündigt, das entscheidende Spiel des Konkurrenten Tottenham Hotspur beim FC Chelsea (2:2) am Montagabend zu verpassen, weil er in Italien den 96. Geburtstag seiner Mutter feiere. Der sensationelle Siegeszug zum Titel hat ihn auch selbst überrascht: "Als ich hier ankam, hätte ich das nie erwartet."

Er sei "ein pragmatischer Mann. Ich wollte nur ein Spiel nach dem anderen gewinnen und die Spieler Woche für Woche besser machen. Ich habe nie groß darüber nachgedacht, wo uns das hinführen könnte", sagte Ranieri weiter. "Die Spieler waren fantastisch. Ihr Fokus, ihre Entschlossenheit und ihr Teamgeist haben diesen Triumph möglich gemacht. Sie kämpfen jedes Spiel füreinander, und das liebe ich. Sie verdienen es, jetzt die Champions zu sein."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr