Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Messi als bester Spieler der Primera Division ausgezeichnet

Fußball Messi als bester Spieler der Primera Division ausgezeichnet

Nicht Torschützenkönig und Weltfußballer Cristiano Ronaldo (Real Madrid), sondern sein Dauerrivale Lionel Messi (FC Barcelona) ist am Montag in Barcelona vom spanischen Profi-Ligaverband LFP als bester Spieler der Saison 2014/15 in der Primera Division ausgezeichnet worden.

Voriger Artikel
Neapel stürmt dank Higuain an die Spitze
Nächster Artikel
Amnesty International erneuert Kritik an WM-Gastgeber Katar

Messi als bester Spieler der Primera Division ausgezeichnet

Quelle: firo Sportphoto/BPI / FIRO/SID

Barcelona. Der 28-jährige Messi, der mit Barca das Triple gewann, verwies den zwei Jahre älteren Ronaldo auch in der Kategorie "Bester Stürmer" auf Rang zwei. Ronaldo musste sich mit dem Titel "Beliebtester Spieler" begnügen.

Als bester Verteidiger wurde Sergio Ramos (Real Madrid) ausgezeichnet, im Mittelfeld setzte sich Mannschaftskollege James Rodriguez durch. Weltmeister Toni Kroos war nicht nominiert. Bester Torhüter wurde Claudio Bravo, der beim FC Barcelona in der Liga den Vorzug vor Marc-André ter Stegen erhält. Als bester Trainer vor 1000 Gästen wurde Barca-Coach Luis Enrique geehrt.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr