Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Metro soll bestreikt werden - vor Clasico droht Verkehrschaos

Fußball Metro soll bestreikt werden - vor Clasico droht Verkehrschaos

Wegen eines angekündigten Streiks beim Metro-Personal droht vor und nach dem spanischen Clasico zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid am 2. April (20.30 Uhr) ein Verkehrschaos in der katalanischen Metropole.

Voriger Artikel
Münster muss 1000 Euro zahlen
Nächster Artikel
Freshfields-Bericht: Enormes Medieninteresse

Metro soll bestreikt werden - vor Clasico droht Verkehrschaos

Quelle: MANUEL BLONDEAU / PIXATHLON/SID

Barcelona. Verhandlungen zwischen den Bediensteten der Verkehrsbetriebe und Vertretern der öffentlichen Arbeitgeber über einen neuen Tarifvertrag haben bislang zu keinem Ergebnis geführt.

Schon bei normalem Metrobetrieb sind die Zufahrtsstraßen zum Camp Nou regelmäßig total überlastet. Fußläufig zum Stadion gibt es vier Metro-Stationen, die im Falle eines Arbeitskampfes geschlossen blieben.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. November 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Manchmal muss man einen langen Anlauf nehmen. Das kann Jahre dauern. Und dafür ist mituntermehr Stehvermögen nötig als bei einem Marathonrennen.

mehr