Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Metro soll bestreikt werden - vor Clasico droht Verkehrschaos

Fußball Metro soll bestreikt werden - vor Clasico droht Verkehrschaos

Wegen eines angekündigten Streiks beim Metro-Personal droht vor und nach dem spanischen Clasico zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid am 2. April (20.30 Uhr) ein Verkehrschaos in der katalanischen Metropole.

Voriger Artikel
Münster muss 1000 Euro zahlen
Nächster Artikel
Freshfields-Bericht: Enormes Medieninteresse

Metro soll bestreikt werden - vor Clasico droht Verkehrschaos

Quelle: MANUEL BLONDEAU / PIXATHLON/SID

Barcelona. Verhandlungen zwischen den Bediensteten der Verkehrsbetriebe und Vertretern der öffentlichen Arbeitgeber über einen neuen Tarifvertrag haben bislang zu keinem Ergebnis geführt.

Schon bei normalem Metrobetrieb sind die Zufahrtsstraßen zum Camp Nou regelmäßig total überlastet. Fußläufig zum Stadion gibt es vier Metro-Stationen, die im Falle eines Arbeitskampfes geschlossen blieben.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr