Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Mexikaner Hernandez wechselt nach Leverkusen

Fußball Mexikaner Hernandez wechselt nach Leverkusen

Der mexikanische Fußball-Nationalstürmer Javier "Chicharito" Hernandez wechselt vom Premier-League-Klub Manchester United zum Bundesligisten Bayer Leverkusen. Dies gab Bayer am Montagabend bekannt.

Voriger Artikel
Fünf Millionen Ablöse: Augsburg holt Koo von Mainz zurück
Nächster Artikel
Osnabrücks Grassi wechselt nach Bukarest

Mexikaner Hernandez wechselt nach Leverkusen

Quelle: OLI SCARFF / STR / SID-IMAGES/AFP

Leverkusen. Die Ablösesumme soll 11,5 Millionen Euro betragen, in Leverkusen erhält der 27-Jährige einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018.

"Die Bundesliga kann sich auf einen tollen Spieler freuen", sagte Sportdirektor Rudi Völler: "Er ist ein quirliger, beweglicher und schneller Stürmer, der kombinationsstark ist und über eine gute Technik und sehr gute Abschlussqualitäten verfügt. Mit ihm haben wir weitere Variationsmöglichkeiten und sind noch schwerer auszurechnen."

Der Werksklub kann sich den Transfer leisten, weil der Südkoreaner Heung-Min Son für 30 Millionen Euro zu Tottenham Hotspur gewechselt war. Zuvor hatten die Rheinländer bereits den Slowenen Kevin Kampl von Borussia Dortmund für 10 Millionen Euro Ablöse verpflichtet.

"Chicharito" ("kleine Erbse") kam 2010 von Deportivo Guadalajara zu Manchester United. Im September 2014 wechselte der Mexikaner auf Leihbasis mit Kaufoption zu Real Madrid, kehrte aber zur neuen Saison nach Manchester zurück. Beim Klub von Weltmeister Bastian Schweinsteiger besaß der Angreifer noch einen Vertrag bis 2016.

Für die mexikanische Nationalmannschaft bestritt der Stürmer bislang 74 Länderspiele, in denen er insgesamt 40 Tore erzielte. Beim Gold Cup im Juli fehlte er, nachdem er wenige Tage vor Beginn des Turniers in einem Länderspiel gegen Honduras einen Schlüsselbeinbruch erlitten hatte.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr