Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Milan-Trainer Mihajlovic muss gehen, Brocchi folgt

Fußball Milan-Trainer Mihajlovic muss gehen, Brocchi folgt

Nach neun Monaten auf der Trainerbank des AC Mailand muss der serbische Coach Sinisa Mihajlovic beim lombardischen Fußball-Spitzenklub gehen. Nachfolger ist der bisherigen Nachwuchstrainer Cristian Brocchi.

Voriger Artikel
FC Bayern: Halbfinale wäre zwölf Millionen Euro wert
Nächster Artikel
Deutsche Ermittler stoßen auf Wettmanipulation mit schwedischer Beteiligung

Milan-Trainer Mihajlovic muss gehen, Brocchi folgt

Quelle: Nicolò Campo / pixathlon/SID-IMAGES

Mailand. Das bestätigte der Klub am Dienstagvormittag in einer Presseerklärung.

Zuvor hatte sich Mihajlovic bereits via Twitter verabschiedet. "Danke für die Unterstützung. Es war mir eine Ehre!", twitterte Mihajlovic in der Nacht auf Dienstag nach einem Gespräch mit Milans Eigentümer Silvio Berlusconi und Geschäftsführer Adriano Galliani.

Der 47-jährige Mihajlovic, der in 32 Serie-A-Spielen 49 Punkte holte und mit seiner Mannschaft ins Pokalfinale eingezogen war, war zuletzt mit Berlusconi in Streit geraten. Dieser ist mit Milans sechstem Tabellenplatz unzufrieden. Auf Mihajlovic folgt der 40-jährige Brocchi, seit 2014 Nachwuchstrainer bei Milan.

Der Ex-Mittelfeldspieler von Milan, der am Dienstagnachmittag sein erstes Training leiten sollte, wird die Mannschaft bis zum Ende der Saison führen. Danach will Berlusconi über einen neuen Trainer entscheiden.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr