Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Milan erhält Zuschlag für Stadion-Neubau

Fußball Milan erhält Zuschlag für Stadion-Neubau

Der italienische Fußball-Erstligist AC Mailand ist dem Traum vom Bau eines neuen Stadions einen Schritt näher gekommen. Der Traditionsklub erhielt im Bewerberverfahren für die Neugestaltung der alten Handelsmesse den Zuschlag mit seinen Plänen zum Neubau einer Arena.

Voriger Artikel
Uhr nicht verzollt: Mainzer Park droht Geldstrafe
Nächster Artikel
Frankfurt: Sam-Transfer für Veh noch immer möglich

Milan erhält Zuschlag für Stadion-Neubau

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Mailand. Als nächstes muss das Projekt nun von den städtischen Behörden genehmigt werden.

Mailands Vize-Präsidentin Barbara Berlusconi gab sich dennoch schon jetzt euphorisch: "Das ist ein historischer Tag. Wir werden ein urbanes Stadion bieten, das die Gegend sicherer und zu einem Symbol der Stadt machen wird", sagte die Tochter von Klub-Patron Silvio Berlusconi. Die innovative Arena in der Nähe des Expo-Geländes soll unter anderem ein Hotel, eine Schule sowie Spazierwege auf dem begrünten Dach beheimaten.

Im Idealfall soll bereits Anfang 2016 der erste Spatenstich auf der Baustelle erfolgen. Die Einweihung der Arena, die über rund 50.000 Sitzplätze verfügen soll, ist für 2019 oder 2020 geplant. Bislang trägt Milan seine Heimspiele gemeinsam mit Lokalrivale Inter Mailand im Giuseppe-Meazza-Stadion im Stadtteil San Siro aus.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr