Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Missverständnis der Saison: Thomas Schaaf (Hannover 96)

Fußball Missverständnis der Saison: Thomas Schaaf (Hannover 96)

Am Ende musste sogar Klubchef Martin Kind eingestehen, dass Hannover 96 zu lange an Trainer Thomas Schaaf festgehalten hatte. Die Entscheidung, den Dauerverlierer auf der 96-Bank zu beurlauben, sei "zu spät erfolgt", sagte Kind - nachdem die "Roten" schon nicht mehr zu retten waren.

Voriger Artikel
Frankfurt in der Relegation gegen Nürnberg - MSV gegen Kickers
Nächster Artikel
Flucht der Saison: Lucien Favre (Borussia Mönchengladbach)

Missverständnis der Saison: Thomas Schaaf (Hannover 96)

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Hannover. Erst nach zehn Pleiten in elf Spielen, als der Abstieg längst so gut wie besiegelt war, zog Hannover die Reißleine und beendete das Missverständnis.

Als Nachfolger von Michael Frontzeck war das einstige Werder-Urgestein in der Winterpause angetreten, 96 in der Bundesliga zu halten. Doch Schaaf ist in seinen 90 Tagen in Hannover krachend gescheitert, der Fußballlehrer fand keine Bindung zur Mannschaft, alle Änderungen und Taktiken der Marke Schaaf schlugen fehl, seine Einkäufe wie etwa Hugo Almeida floppten.

Am Ende stand eine nie für möglich gehaltene Negativserie des Traditionsklubs aus der niedersächsischen Landeshauptstadt. "Ich bin nicht das Problem", hatte Schaaf vorher gesagt - aber er war auch nicht die Lösung.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr