Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Möglicherweise Muskelfaserriss: Klose droht Aus für das Rückspiel

Fußball Möglicherweise Muskelfaserriss: Klose droht Aus für das Rückspiel

Fußball-Weltmeister Miroslav Klose vom italienischen Erstligisten Lazio Rom droht eine längere Pause. "Der Muskel hat beim Sprint richtig zugemacht. Ich hoffe, dass es nur eine Verhärtung ist, aber ich habe kein gutes Gefühl und gehe davon aus, dass es ein Muskelfaserriss ist", sagte der 37-Jährige nach dem 1:0-Erfolg von Lazio im Play-off-Hinspiel der Champions-League-Qualifikation gegen Bundesligist Bayer Leverkusen am Dienstagabend.

Voriger Artikel
Schweinsteiger mit ManUnited auf Kurs Gruppenphase
Nächster Artikel
Kroos gegen Podolski: Real gewinnt Test gegen Galatasaray

"Kein gutes Gefühl": Klose droht Aus für das Rückspiel

Quelle: SID-IMAGES/AFP

Rom. Klose musste wegen seiner Blessur nach der Pause durch den späteren Torschützen Diao Keita ersetzt werden. Im Laufe des Mittwochs sollte eine Kernspintomografie Aufschluss über die Schwere der Verletzung bringen.

Lazio spielt am Samstag zum Saisonauftakt der Serie A gegen den FC Bologna, am kommenden Mittwoch muss der zweimalige Meister dann zum Play-off-Rückspiel in Leverkusen antreten. Gegen den Werksklub hatte Klose vor der Pause stark gespielt und unter anderem den Pfosten getroffen.

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr