Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Monaco, Wien, Zagreb und Nikosia in Play-offs zur Champions League

Fußball Monaco, Wien, Zagreb und Nikosia in Play-offs zur Champions League

Rapid Wien, der AS Monaco, Dinamo Zagreb und APOEL Nikosia haben die Play-offs zur Gruppenphase in der Champions League erreicht. Der österreichische Vize-Meister Rapid gewann ein packendes Duell beim früheren Champions-League-Sieger Ajax Amsterdam 3:2 und zog nach dem 2:2 im Hinspiel in die Ausscheidungsrunde ein, in der auch Bayer Leverkusen gefordert sein wird.

Köln. Der diesjährige Viertelfinalist Monaco ließ keine Zweifel an seiner Klasse und gewann am Dienstag gegen die Young Boys Bern 4:0. Bereits das Hinspiel hatten die Monegassen mit 3:1 für sich entschieden. Nikosia, Meister Zyperns, reichte am Dienstag nach dem 2:1 im Hinspiel beim dänischen Meister FC Midtjylland ein 0:1 zu Hause, um es in die Play-offs am 18./19. und 25./26. August zu schaffen.

Das turbulenteste Spiel erlebten jedoch die Zuschauer in Norwegen. Der Landesmeister Molde FK lag gegen Zagreb nach dem 1:1 im Hinspiel 0:3 zurück, verschoss zwei Elfmeter, glich zum 3:3 aus und hatte aufgrund der Auswärtstoreregel doch das Nachsehen.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
13. April 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 144 6 2. Marx Beate 1979 PhysioSpa Hannover 104 6 3. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 56 4 4. Knoop-Wente Marion 1968 TKH 53 4 5. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 53 4 6. Krause Ma [...]

mehr