Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Mourinho teilt bei Vorstellung gleich aus

Fußball Mourinho teilt bei Vorstellung gleich aus

José Mourinho hat bei seiner Vorstellung als Teammanager beim englischen Fußball-Rekordmeister Manchester United gleich richtig ausgeteilt. Auf die Frage, ob er nach der missglückten vergangenen Saison beim FC Chelsea etwas beweisen müsse, antwortete Mourinho: "Manche Manager haben seit zehn Jahren nichts gewonnen.

Voriger Artikel
Berlusconi: China-Konsortium will 400 Mio. in den AC Mailand investieren
Nächster Artikel
Erste Futsal-Länderspiele in Hamburg

Mourinho teilt bei Vorstellung gleich aus

Quelle: OLI SCARFF / SID-IMAGES

Manchester. Andere noch nie. Mein letzter Titel ist erst ein Jahr her." Ein direkter Seitenhieb gegen Arsenals Arsène Wenger, einen seiner Lieblingsfeinde.

Der Fortsetzung des Duells mit Manchester Citys neuem Teammanager Pep Guardiola sieht Mourinho gelassen entgegen. "Ich bin der Manager des größten englischen Klubs. Ich muss nicht zu sehr auf die anderen schauen", sagte der 53 Jahre alte Portugiese.

Auch zum Abschied von Klublegende Ryan Giggs bezog Mourinho klar Stellung. Der ehemalige Profi war zuletzt Assistenztrainer unter Louis van Gaal, verlässt den Klub aber nun nach 29 Jahren. "Ich bin nicht dafür verantwortlich, dass Ryan nicht mehr im Verein ist", sagte der zweimalige Champions-League-Sieger: "Er wollte meinen Job, aber die Klubbesitzer wollten mich. Das ist nicht mein Fehler."

Während Mourinho bedauerte, in der kommenden Saison nur Europa League statt Königsklasse zu spielen, kündigte er nach Zlatan Ibrahimovic und Eric Bailly einen weiteren Zugang an: "Bald wird ein dritter Spieler offiziell sein." Dies ist allerdings keine Überraschung, es wird Borussia Dortmunds Mittelfeld-Star Henrich Mchitarjan sein, dessen Abschied in Richtung Old Trafford der BVB bereits verkündet hat. Kostenpunkt: 42 Millionen Euro!

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf. 

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr