Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Mourinhos kurioses Interview: "Feuert mich doch!"

Fußball Mourinhos kurioses Interview: "Feuert mich doch!"

Nach der Blamage machte "The Special One" seinem Ruf wieder einmal alle Ehre. Eine einzige Frage ließ sich José Mourinho im Interview am Spielfeldrand stellen - seine Antwort dauerte sieben Minuten und umfasste Fragen an sich selbst, die übliche Schiedsrichter-Kritik, Angriffe gegen den nationalen Verband FA sowie das Angebot an den FC Chelsea, ihn zu entlassen.

Voriger Artikel
US-Aufgebot: Klinsmann nominiert Gladbacher Johnson
Nächster Artikel
Fünf Verletzte vor Ostderby in Rostock - Beschädigungen im Stadion

Mourinhos kurioses Interview: "Feuert mich doch!"

Quelle: GLYN KIRK / STR / SID-IMAGES/AFP

London. "Wenn der Klub mich feuern will, dann muss er das tun, ich laufe nicht davon. Feuert mich doch", sagte der Portugiese und schickte gleich eine Warnung hinterher: "Allerdings ist dies ein entscheidender Moment in der Geschichte des Vereins: Wenn sie mich entlassen, feuern sie den besten Teammanager, den sie je hatten."

Einen Rücktritt schloss Mourinho trotz des Absturzes auf den 16. Tabellenplatz aus. "Ich werde nicht zurücktreten. Warum? Weil ich Stolz habe und diesen Klub liebe. Es gibt keinen besseren Trainer für diesen Klub als mich."

Selbstverständlich seien auch die Schiedsrichter schuld an der Misere des Titelverteidigers mit nur acht Punkten aus acht Spielen. "Sie haben Angst, für Chelsea zu pfeifen. Das ist ganz klar. Der FA sage ich: Wenn sie mich bestrafen wollen, müssen sie das tun. Das ist mir egal."

Willian (10.) hatte die Blues an der Stamford Bridge in Führung geschossen, Steven Davis (43.), Sadio Mané (60.) und Graziano Pellè (72.) drehten die Partie zugunsten der Saints.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr