Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Müller bedauert Abschied von Sammer

Fußball Müller bedauert Abschied von Sammer

Weltmeister Thomas Müller bedauert den Abschied von Sport-Vorstand Matthias Sammer beim deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München. "Er war immer für die Mannschaft da.

Voriger Artikel
Rapid Wien zum Saisonstart ohne Hofmann
Nächster Artikel
Hoffenheim testet Traore

Müller bedauert Abschied von Sammer

Quelle: ANNE-CHRISTINE POUJOULAT / SID-IMAGES

München. Wenn er Probleme gesehen hat, hat er diese intern klar angesprochen. Da dürfen wir jetzt nicht in Trägheit verfallen", sagte Müller im Interview mit spox.com.

Sammer und der FC Bayern hatten am 10. Juli ihre bis 2018 laufende Zusammenarbeit vorzeitig beendet. Der 48-Jährige war Ende April an einer winzigen Durchblutungsstörung des Gehirns erkrankt und seither kaum noch öffentlich aufgetreten.

Für Müller ist sein Weggang ein Verlust: "Er hat uns immer wieder geschärft. Matthias Sammer hat viel beobachtet und sobald er Strömungen erkannt hat, hat er diese an uns Führungsspieler weitergegeben, um dagegen zu steuern. Das werden wir auffangen müssen."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr