Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
"Müssen vernünftige Entscheidung treffen": Werder auf Schalke wohl ohne Pizarro und Kruse

Fußball "Müssen vernünftige Entscheidung treffen": Werder auf Schalke wohl ohne Pizarro und Kruse

Torjäger Claudio Pizarro von Fußball-Bundesligist Werder Bremen muss auf seinen ersten Saisonauftritt wohl noch etwas warten. "Wir freuen uns, dass er wieder dabei ist.

Voriger Artikel
Gisdol setzt auf "Uwe-Seeler-Effekt": "Hoffe sehr, dass wir ihm Freude bereiten können"
Nächster Artikel
Nach vier Monaten: Weltmeister Durm wieder im BVB-Training

"Müssen vernünftige Entscheidung treffen": Werder auf Schalke wohl ohne Pizarro und Kruse

Quelle: FIRO/SID

Bremen. Ich will nicht komplett auf die Euphoriebremse treten, aber wir müssen eine vernünftige Entscheidung treffen", sagte Trainer Alexander Nouri auf der Bremer Pressekonferenz am Donnerstag vor dem Gastspiel am Sonntag (17.30 Uhr/Sky) bei Schalke 04.

Pizarro, der seit Juli an muskulären Problemen laboriert, nahm in dieser Woche wieder am Mannschaftstraining teil und hatte sich danach zuversichtlich geäußert. Auch bei Stürmer Max Kruse (28) bleibt Nouri vorsichtig. "Bei Max gilt das gleiche wie bei Claudio. Wir müssen ein vernünftiges Maß finden. Denn wir möchten langfristig etwas von den Spielern haben", sagte der Trainer.

Kruse war Ende August wegen einer Bänderverletzung im linken Knie operiert worden und konnte in dieser Woche wieder Teile des Teamtrainings absolvieren. Definitiv nicht dabei sein wird wegen einer Knieverletzung Innenverteidiger Lamine Sane.

Sportdirektor Frank Baumann erwartet am Sonntag nach zwei Niederlagen in Folge eine Reaktion von der Mannschaft. "Wir müssen die richtige Einstellung und Mentalität auf den Platz bringen. Schalke ist in einer guten Verfassung, aber wir haben gezeigt, dass wir gegen diese Mannschaften bestehen können", sagte Baumann.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr