Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Nach 20 Jahren: Paderborn-Präsident Finke legt Amt nieder

Fußball Nach 20 Jahren: Paderborn-Präsident Finke legt Amt nieder

Präsident Wilfried Finke hat nach dem Abstieg des SC Paderborn aus der 2. Fußball-Bundesliga sein Amt niederlegt. Das teilten die Ostwestfalen am Pfingstmontag mit.

Voriger Artikel
Mandzukic, Jedvaj und Kramaric in Kroatiens EM-Kader
Nächster Artikel
Nach Last-Minute-Klassenerhalt: Werder hält offenbar an Trainer Skripnik fest

Nach 20 Jahren: Paderborn-Präsident Finke legt Amt nieder

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Paderborn. Dagegen wird Trainer René Müller, der den Anfang März entlassenen Stefan Effenberg ersetzt hatte, trotz der verpassten Rettung bleiben und den Neuanfang in der 3. Liga leiten.

Finke hatte in Paderborn Mitte der 90er Jahre zunächst den Posten des Vizepräsidenten übernommen und stand seit 1997 an der Spitze der Vereinsführung. Den Gremien des SCP, der am vergangenen Sonntag den zweiten Abstieg binnen innerhalb eines Jahres nach dem Sturz aus der Bundesliga in der Vorsaison erlebte, hatte der 65 Jahre alte Unternehmer seinen Rücktritt nach Angaben des Vereins bereits vor acht Wochen angekündigt.

"Die vergangenen 20 Jahre haben mir viel Freude bereitet, aber auch viel Kraft gekostet", sagte Finke: "Auch wenn die jüngste sportliche Entwicklung nicht unseren Wünschen entspricht, ziehe ich dennoch ein positives Fazit." Der Aufsichtsratsvorsitzende Elmar Volkmann dankte dem scheidenden Präsidenten: "Die größten Erfolge der Vereinsgeschichte werden immer mit seinem Namen verbunden bleiben."

Neben Finke traten auch die Vizepräsidenten Josef Ellebracht und Rudolf Christa zurück. Neuer Mann an der Spitze des SCP ist Martin Hornberger, der bisherige Geschäftsführende Vizepräsident und Gesamtgeschäftsführer.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr