Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Nach Abbruch: Hasenhüttl kritisiert Spanier

Fußball Nach Abbruch: Hasenhüttl kritisiert Spanier

Trainer Ralph Hasenhüttl vom Fußball-Bundesligisten FC Ingolstadt hat nach dem abgebrochenen Testspiel gegen Celta Vigo die harte Gangart der Spanier kritisiert.

Voriger Artikel
Van Gaal: Keine Stammplatzgarantie für Schweinsteiger
Nächster Artikel
Kevin de Bruyne erstmals Fußballer des Jahres

Nach Abbruch: Hasenhüttl kritisiert Spanier

Quelle: Bernd Feil/M.i.S. / / SID-IMAGES/PIXATHLON

Ingolstadt. "Die Spanier arbeiten mit allen Mitteln. Aber auch in der Bundesliga wird uns eine härtere Gangart erwarten. Schon in der ersten Halbzeit gab es ein paar Nickeligkeiten, hinten raus ist es zu hart geworden", sagte Hasenhüttl, dessen Team beim Abbruch in der 82. Minute durch einen Treffer von Pascal Groß (16.) mit 1:0 führte.

Das ruppige Spiel der Gäste hatte vor 2423 Zuschauern für wiederholte Tumulte gesorgt. Acht Minuten vor dem regulären Ende schoss dann Vigos Jonny Castro den Ball während einer Unterbrechung volley in Richtung von Almog Cohen, daraus entwickelte sich ein handfestes Gemenge. Der Spanier sah die Rote Karte, in Absprache mit den Verantwortlichen beendeten die Unparteiischen die Partie vorzeitig. "Das war am Ende besser", sagte Hasenhüttl.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr