Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Nach Abstieg: Hannover will sich ordentlich von Heimfans verabschieden

Fußball Nach Abstieg: Hannover will sich ordentlich von Heimfans verabschieden

Hannover 96 will sich in seinem vorerst letzten Heimspiel in der Fußball-Bundesliga mit einer ordentlichen Leistung von seinen Fans verabschieden. "Wir wollen zeigen, dass wir besser sind, als es unser Tabellenplatz aussagt", sagte Trainer Daniel Stendel vor dem Duell mit 1899 Hoffenheim am Samstag (15.30 Uhr/Sky).

Voriger Artikel
FIFA-Ethikkomission sperrt zwei Ex-Funktionäre lebenslang
Nächster Artikel
Knieverletzung: England ohne Oxlade-Chamberlain zur EM

Nach Abstieg: Hannover will sich ordentlich von Heimfans verabschieden

Quelle: Tim de Waele / pixathlon/SID-IMAGES

Hannover. Ob Stendel, der auch in der zweiten Liga Trainer der 96er bleibt, auf die angeschlagenen Japaner Hiroshi Kiyotake und Hiroki Sakai setzen kann, ist noch nicht klar. Ansonsten meldeten sich außer den Langzeitverletzten alle Profis einsatzbereit für das erste Spiel nach dem tragischen Tod von 96-Talent Niklas Feierabend.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr