Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Nach Amateur-Fußballspiel in Bagdad: Selbstmordattentäter reißt mindestens 30 Menschen in den Tod

Fußball Nach Amateur-Fußballspiel in Bagdad: Selbstmordattentäter reißt mindestens 30 Menschen in den Tod

Ein Selbstmordattentäter hat am Rande eines Amateur-Fußballspiels in einem Dorf im Irak rund 40 Kilometer südlich der Hauptstadt Bagdad mit einem Sprengsatz mindestens 30 Menschen getötet.

Voriger Artikel
Ter Stegen denkt an Wechsel: "Wenn sich nichts ändert, müssen wir reden"
Nächster Artikel
Eindhoven-Fans nach Demütigung von Bettlern in Madrid mit Stadionverboten belegt

Nach Amateur-Fußballspiel in Bagdad: Selbstmordattentäter reißt mindestens 25 Menschen in den Tod

Quelle: PIXATHLON/SID

Hilla. Dies berichtet die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf lokale Behörden am Karfreitag.

Nach Angaben eines Polizeibeamten des Dorfes Al-Asriya sei die Bombe nach dem Spiel in der Menschenmenge detoniert. Mindestens 65 Personen wurden dabei verletzt, die Zahl der Todesopfer könnte noch steigen, befürchten die Behörden.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Jedermann-Rennen der "Nacht von Hannover" 2017

Über 1000 Teilnehmer fahren bei der HAZ-Jedermann-Tour mit. An etlichen Fanfesten in Stadt und Region werden die Fahrer angefeuert.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr