Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Nach Amateur-Fußballspiel in Bagdad: Selbstmordattentäter reißt mindestens 30 Menschen in den Tod

Fußball Nach Amateur-Fußballspiel in Bagdad: Selbstmordattentäter reißt mindestens 30 Menschen in den Tod

Ein Selbstmordattentäter hat am Rande eines Amateur-Fußballspiels in einem Dorf im Irak rund 40 Kilometer südlich der Hauptstadt Bagdad mit einem Sprengsatz mindestens 30 Menschen getötet.

Voriger Artikel
Ter Stegen denkt an Wechsel: "Wenn sich nichts ändert, müssen wir reden"
Nächster Artikel
Eindhoven-Fans nach Demütigung von Bettlern in Madrid mit Stadionverboten belegt

Nach Amateur-Fußballspiel in Bagdad: Selbstmordattentäter reißt mindestens 25 Menschen in den Tod

Quelle: PIXATHLON/SID

Hilla. Dies berichtet die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf lokale Behörden am Karfreitag.

Nach Angaben eines Polizeibeamten des Dorfes Al-Asriya sei die Bombe nach dem Spiel in der Menschenmenge detoniert. Mindestens 65 Personen wurden dabei verletzt, die Zahl der Todesopfer könnte noch steigen, befürchten die Behörden.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr