Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Nach Ausraster gegen Bochum: Fünf Spiele Sperre für Fürther Gjasula

Fußball Nach Ausraster gegen Bochum: Fünf Spiele Sperre für Fürther Gjasula

Nach seiner Entgleisung im Spiel gegen den VfL Bochum (2:2) ist Jürgen Gjasula vom Fußball-Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth für fünf Spiele gesperrt worden.

Voriger Artikel
Streich hat Mitleid: "Die Profis sind leicht erpressbar"
Nächster Artikel
Unsportliches Verhalten der Fans: 6000 Euro Geldstrafe für Nürnberg

Nach Ausraster gegen Bochum: Fünf Spiele Sperre für Fürther Gjasula

Quelle: O.Behrendt / PIXATHLON/SID-IMAGES

Frankfurt/Main. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ahndete damit Gjasulas Fehlverhalten im Spiel am vergangenen Sonntag. Dort hatte sich Gjasula zunächst eine Tätlichkeit gegen seinen Gegenspieler geleistet, anschließend schubste er Schiedsrichter Robert Schröder und beleidigte den Vierten Offiziellen Benjamin Bläser.

"Das darf Gjasula nicht passieren! Das weiß er auch selber", hatte SpVgg-Coach Stefan Ruthenbeck nach der Partie bei Sport1 gesagt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, Fürth und Gjasula können noch Einspruch gegen das Strafmaß einlegen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
17. Dezember 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufgruppe

Es ist gute Tradition bei der HAZ-Laufgruppe, dass die Teilnehmer vor ihrem ersten Testwettkampf am Maschsee-Silversterlauf einheitlich ausgerüstet werden. Am Sonnabend gab’s deshalb beim gemeinsamen Training das neue HAZ-Laufshirt.

mehr