Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Nach Ausschreitungen: DFB bietet Russland Hilfe an

Fußball Nach Ausschreitungen: DFB bietet Russland Hilfe an

Nach den Ausschreitungen russischer Fans bei der Fußball-EM und den massiven Doping-Vorwürfen hat DFB-Präsident Reinhard Grindel den Gastgeber der WM 2018 in die Pflicht genommen und die Hilfe des Deutschen Fußball-Bundes angeboten.

Voriger Artikel
Löw warnt vor der Slowakei: "Wissen, was auf uns zukommt"
Nächster Artikel
"König Zlatan" dankt ab, Belgien träumt vom Thron

Nach Ausschreitungen: DFB bietet Russland Hilfe an

Quelle: STEPHANE MAHE / SID-IMAGES/PIXATHLON

Frankfurt/Main. "Soweit der russische Verband aus unseren Erfahrungen, die wir zum Beispiel in der Fanarbeit gemacht haben, Einschätzungen wünscht, sind wir gerne bereit, unsere Konzepte zu erläutern", sagte Grindel der Rheinischen Post (Donnerstagsausgabe).

Russland sei Teil der Europäischen Fußball-Union (UEFA) und Veranstalter der WM 2018 "und muss deshalb die Werte teilen, für die UEFA und FIFA in Zukunft stehen wollen", sagte Grindel: "Dazu gehört Fair Play, dazu gehört der Verzicht auf leistungssteigernde Dopingmittel und dazu gehört auch, dass man sich klar von jeglicher Gewalt distanziert."

Grindel gehe davon aus, "dass der russische Verband sehr genau analysiert, was in der Vergangenheit Anlass zur Kritik gegeben hat, und dass wir 2018 eine friedliche, dopingfreie und auf Fair Play und Integrität basierende Weltmeisterschaft in Russland erleben werden".

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. August 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Die Sommerpause ist vorbei – und es geht in die zweite Hälfte des „Laufpasses“ in diesem Jahr. Der Start nach den wettkampffreien Wochen verlief leider etwas holperig. Nun aber. Viel Spaß beim Blättern in den Listen.

mehr