Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Nach Ball-Affäre: Atletico-Coach Simeone für drei Spiele gesperrt

Fußball Nach Ball-Affäre: Atletico-Coach Simeone für drei Spiele gesperrt

Bayern-Gegner Atletico Madrid muss in den drei entscheidenden Spielen um die spanische Fußball-Meisterschaft auf Cheftrainer Diego Simeone verzichten. Der Argentinier wurde nach der Ball-Affäre vom vergangenen Samstag beim 1:0-Erfolg gegen den FC Málaga für drei Partien gesperrt.

Voriger Artikel
Watzke zu Wechsel-Gerüchten: "Hummels im Pokalfinale Kapitän"
Nächster Artikel
Eintracht nennt Fan-Aufenthaltsverbot "eines demokratischen Rechtsstaats unwürdig"

Nach Ball-Affäre: Atletico-Coach Simeone für drei Spiele gesperrt

Quelle: JAVIER SORIANO / SID-IMAGES

Madrid. Am Mittwochabend trifft Atletico im Halbfinalhinspiel der Champions League auf Rekordmeister Bayern München.

Beim Duell gegen Málaga war es kurz vor der Halbzeitpause zu einem Eklat gekommen, als bei einem Gäste-Konter aus Richtung der Atletico-Bank plötzlich ein zweiter Ball auf das Spielfeld im Estadio Vicente Calderón auf den Rasen geflogen war. Der Angriff der Andalusier wurde unterbunden, Simeone kurze Zeit später auf die Tribüne verbannt. Er selbst hatte den Ball zwar nicht auf das Spielfeld geworfen, aber offenbar einen Balljungen animiert, die unfaire Aktion zu starten.

"Der Schiedsrichter hat die richtige Entscheidung getroffen", hatte der Atletico-Coach am vergangenen Samstag nach seinem Tribünen-Verweis erklärt. Die Sperre bedeutet allerdings einen schweren Schlag für die Titelambitionen des Hauptstadtklubs im Dreikampf mit Tabellenführer FC Barcelona und dem Lokalrivalen Real Madrid in der Primera Division. Simeone fehlt Atletico in den Heimspielen gegen Rayo Vallecano und Celta Vigo sowie auswärts bei UD Levante.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr