Volltextsuche über das Angebot:

-3 ° / -5 ° Nebel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Nach Führerscheinentzug: Keine weiteren Strafen für "Bad Boy" Balotelli

Fußball Nach Führerscheinentzug: Keine weiteren Strafen für "Bad Boy" Balotelli

Der für seine Eskapaden bekannte Fußball-Profi Mario Balotelli kann aufatmen. Nachdem ihm am Montag wegen zu schnellen Fahrens der Führerschein entzogen worden war, drohen ihm vonseiten seines neuen Klubs AC Mailand keine weiteren Strafen.

Voriger Artikel
WM-Qualifikation: Kagawa mit Doppelpack für Japan - Spielabbruch in Malaysia
Nächster Artikel
3:0 in Aserbaidschan: U21 gewinnt Hitzeschlacht in Baku

Nach Führerscheinentzug: Keine weiteren Strafen für "Bad Boy" Balotelli

Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON

Mailand. Dies teilten die Lombarden am Dienstag mit. Man habe nicht die Absicht, Maßnahmen gegen den Stürmer zu ergreifen, hieß es in einem Statement.

Bei seiner Rückkehr nach Italien hatte der 25 Jahre alte Stürmer Balotelli einen Kodex unterzeichnet und sich damit zu einem korrekten Verhalten verpflichtet. Sollte er dem Image des Klubs demnach Schaden zufügen, drohen ihm hohe Geldstrafen.

Balotelli hatte am Steuer seines Lamborghini die örtliche Geschwindigkeitsbegrenzung um 40 km/h überschritten. Erwischt wurde er von einem Blitzer auf dem Weg von Mailand in seine Heimatstadt Brescia nach dem Training. Noch unklar ist, wie lange er auf den Führerschein verzichten muss.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr