Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 7 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Nach Gehirnerschütterng: Bremer Santiago Garcia einsatzbereit

Fußball Nach Gehirnerschütterng: Bremer Santiago Garcia einsatzbereit

Nach auskurierter Gehirnerschütterung ist Linksverteidiger Santiago Garcia dem SV Werder Bremen im Bundesliga-Abstiegduell am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen den Tabellennachbarn Eintracht Frankfurt wieder einsatzbereit.

Voriger Artikel
Trotz feststehendem Klassenerhalt: Nagelsmann will Sieg zum Abschluss
Nächster Artikel
EM-Hoffnungen des Gladbachers Hazard erhalten Dämpfer

Nach Gehirnerschütterng: Bremer Santiago Garcia einsatzbereit

Quelle: Henning Angerer / pixathlon/SID-IMAGES

Bremen. "Die Ärzte haben Grünes Licht gegeben", sagte Trainer Viktor Skripnik am Donnerstag.

Wieder voll im Training steht auch Torjäger Claudio Pizarro, der Peruaner hatte zu Wochenbeginn zur Schonung nicht das volle Vorbereitungsprogramm absolviert. Somit fehlt den Hanseaten in der Partie gegen die Hessen nur der gelbgesperrte Mittelfeldspieler Fin Bartels.

Mit einem Sieg gegen die Gäste würden die Norddeutschen den direkten Klassenerhalt sofort unter Dach und Fach bringen. Ein Unentschieden würde höchstwahrscheinlich die Relegation bedeuten, bei einer Niederlage könnten die Grün-Weißen noch vom Tabellenvorletzten VfB Stuttgart abgefangen werden.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
So geht es nach Feierabend auf der Neuen Bult zu

Zehn Rennen, 4600 Besucher. Der After-Work-Renntag am Dienstag auf der Pferderennbahn Neue Bult in Lagenhagen.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Update: Uns liegen mittlerweile alle Ergebnislisten vor. Deshalb veröffentlichen wir alle drei Rankingtabellen auf einen Schlag, damit es keine Missverständnisse gibt. Auch beim 9. Lauf gab es Verzögerungen.

mehr