Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Nach Infantino-Wahl: FIFA-Sponsoren fordern rasche Umsetzung der Reformen

Fußball Nach Infantino-Wahl: FIFA-Sponsoren fordern rasche Umsetzung der Reformen

Nach der Wahl von Gianni Infantino zum neuen Präsidenten des skandalgeplagten Fußball-Weltverbandes FIFA fordern die Sponsoren von dem 45 Jahre alten Schweizer die rasche Umsetzung der verabschiedeten Reformen.

Voriger Artikel
Schweizer Zeitungen feiern FIFA-Boss Infantino
Nächster Artikel
Roth: "FIFA-Problem bleibt fundamental"

Nach Infantino-Wahl: FIFA-Sponsoren fordern rasche Umsetzung der Reformen

Quelle: FABRICE COFFRINI / SID-IMAGES

Zürich. Der Getränke-Gigant Coca Cola und das Kreditkarten-Unternehmen Visa wollen die FIFA so rasch wie möglich zurück auf dem Weg zu einer Erneuerung sehen.

"Wir fordern die neue FIFA-Führung auf, die Reformen als oberste Priorität zu sehen", hieß es in einer Visa-Erklärung: "Unsere Erwartung ist, dass die FIFA unverzüglich handelt und eine Kultur der Transparenz, Verlässlichkeit und Integrität schafft."

Ähnlich Ansprüche formulierte Coca Cola: "Unter der Führung von Herrn Infantino muss sich die FIFA erneuern, die nötige Transparenz herstellen und ihre Kultur verändern, um ihr Image wieder aufzupolieren."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr