Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Nach Knieverletzung: Soto plant Comeback noch in der Rückrunde

Fußball Nach Knieverletzung: Soto plant Comeback noch in der Rückrunde

Elkin Soto (35) vom Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 will nach seiner schweren Knieverletzung noch in der Rückrunde auf den Platz zurückkehren. "Das ist mein großes Ziel", sagte der Kolumbianer der Sport Bild: "Ende November will ich mit dem Lauftraining beginnen.

Voriger Artikel
BVB wieder mit Sokratis - Piszczek-Einsatz ungewiss
Nächster Artikel
Union-Fans planen Schweige-Protest im Heimspiel gegen RB Leipzig

Nach Knieverletzung: Soto plant Comeback noch in der Rückrunde

Quelle: Norbert Schmidt / / SID-IMAGES/PIXATHLON

Mainz. " Dafür arbeite er "derzeit fünf Stunden pro Tag in einem Reha-Zentrum".

Soto hatte am 3. Mai im Spiel gegen den Hamburger SV (1:2) einen Komplettschaden im Knie erlitten. Danach wurden während der zweistündigen Operation unter anderem das vordere Kreuzband, das Innenband und der Meniskus rekonstruiert.

Soto erhielt anschließend großen Zuspruch, vor allem die Twitter-Botschaft seines Landsmannes Radamel Falcao (FC Chelsea) machte ihm Mut. "Ich will unbedingt noch einmal für Mainz auf dem Platz stehen", sagte Soto, der eigentlich nach dem Ende der vergangenen Saison in seine Heimat zurückkehren wollte. "Ich will mich in Mainz aber noch gebührend verabschieden."

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr