Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Nach Krawallen: Ticketeinschränkungen und Geldstrafe für kroatischen Verband

Fußball Nach Krawallen: Ticketeinschränkungen und Geldstrafe für kroatischen Verband

Der kroatische Fußball-Verband HNS muss die Krawalle der eigenen Fans bei der EM 2016 teuer bezahlen, kommt aber um einen EM-Ausschluss auf Bewährung herum. Die Disziplinarkommission der Europäischen Fußball-Union (UEFA) verhängte für die Ausschreitungen während des EM-Spiels gegen Tschechien (2:2) am Freitag in St.

Voriger Artikel
Drei Torhüter für Fürth
Nächster Artikel
Schuster beginnt in Augsburg mit bescheidenen Zielen

Nach Krawallen: Ticketeinschränkungen und Geldstrafe für kroatischen Verband

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Paris. Etienne eine Geldstrafe in Höhe von 100.000 Euro.

Zudem darf der Verband für die verbleibenden EM-Spiele keine Tickets mehr an die Fans verkaufen, die als "Hooligans" identifiziert wurden, sollte es erneut zu Ausschreitungen kommen. Gegen das Urteil kann Einspruch eingelegt werden.

In St. Etienne war das Gruppenspiel für vier Minuten unterbrochen worden, weil kroatische Fans ab der 86. Minute begannen, Böller und bengalische Feuer auf den Rasen zu werfen. Zudem prügelten sich die Kroaten untereinander. Ein Ordner wurde leicht verletzt, weil ein Knallkörper direkt neben ihm explodierte.

Am Dienstag (21.00/ARD) trifft Kroatien im entscheidenden Gruppenspiel in Bordeaux auf Titelverteidiger Spanien. "Ich bin nicht besorgt, die französische Polizei wird besser vorbereitet sein. Wir müssen uns auf das Spiel konzentrieren", sagte Trainer Ante Cacic. Die Probleme würden das Team nur "stärker" machen. "Niemand kann unser Land terrorisieren", sagte der Coach.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
17. Dezember 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufgruppe

Es ist gute Tradition bei der HAZ-Laufgruppe, dass die Teilnehmer vor ihrem ersten Testwettkampf am Maschsee-Silversterlauf einheitlich ausgerüstet werden. Am Sonnabend gab’s deshalb beim gemeinsamen Training das neue HAZ-Laufshirt.

mehr