Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Nach Krawallen: Warschau bringt keine Fans nach Dortmund

Fußball Nach Krawallen: Warschau bringt keine Fans nach Dortmund

Der polnische Fußballmeister Legia Warschau wird aufgrund zahlreicher Ausschreitungen in den vergangenen Wochen keine Fan-Reise zum Champions-League-Spiel bei Borussia Dortmund (22. November) organisieren.

Voriger Artikel
Slomka zur Belastung im Fußball: Regeneration "schafft man in zwei Tagen"
Nächster Artikel
St. Pauli weiter im Sinkflug: 0:1 in Würzburg

Nach Krawallen: Warschau bringt keine Fans nach Dortmund

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Warschau. Das teilte der Klub am Montag mit.

Diese "vorbeugende Maßnahme" sei auch eine Reaktion auf die Ereignisse rund um das Spiel vor knapp drei Wochen bei Real Madrid (1:5). Dabei hatten sich Legia-Anhänger unter anderem mit der Polizei geprügelt, sieben Personen wurden verletzt, im Rahmen der Krawalle wurden 13 polnische Fans festgenommen.

Schon wenige Wochen zuvor hatten Fans des polnischen Topklubs für negative Schlagzeilen gesorgt. Nach der 0:6-Pleite im September im Hinspiel gegen Dortmund musste sich Legia für insgesamt sechs Missachtungen der offiziellen Regularien verantworten.

Dazu zählten unter anderem Tumulte auf den Rängen, rassistische Äußerungen der Fans und eine insgesamt unzureichende Organisation. Daraufhin musste Warschau das Heimspiel gegen Real Madrid (3:3) in der vergangenen Woche vor leeren Rängen austragen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr