Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Nach Krawallen gegen Frankfurt: Magdeburg ermittelt weitere Täter

Fußball Nach Krawallen gegen Frankfurt: Magdeburg ermittelt weitere Täter

Fußball-Drittligist 1. FC Magdeburg hat im Zuge der Ausschreitungen beim DFB-Pokalspiel gegen Bundesligist Eintracht Frankfurt (3:4 i.E.) weitere Randalierer aus beiden Fanlagern mit einem bundesweiten Stadionverbot belegt.

Voriger Artikel
Rüdiger wieder im Balltraining
Nächster Artikel
Rangnick reagiert gelassen auf Berichte über Ausraster

Nach Krawallen gegen Frankfurt: Magdeburg ermittelt weitere Täter

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Magdeburg. Identifiziert wurden die Täter durch die Auswertung von Foto- und Videomaterial. Das teilte der Klub am Mittwoch mit.

Im Erstrundenspiel war es aufgrund des Abbrennens von Pyrotechnik, des Abschießens von Leuchtspurmunition und eines Sturms in den Innenraum des Stadions zu einer Spielunterbrechung gekommen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr