Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / -1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Nach Kritik an Schiedsrichtern: FA bestraft Mourinho

Fußball Nach Kritik an Schiedsrichtern: FA bestraft Mourinho

Teammanager José Mourinho vom englischen Fußball-Meister FC Chelsea ist vom nationalen Verband FA wegen seiner umstrittenen Äußerungen sanktioniert worden. Der Portugiese muss eine Geldstrafe in Höhe von 50.000 Pfund (ca.

Voriger Artikel
Mönchengladbach: Sommer mit Maske zurück im Training
Nächster Artikel
Spanien: FC Getafe will Zuschauer mit Flirt-App locken

Nach Kritik an Schiedsrichtern: FA bestraft Mourinho

Quelle: Matthew Childs / / SID-IMAGES/PIXATHLON

London. 67.500 Euro) bezahlen und arbeitet fortan auf Bewährung. Sollte sich der 52-Jährige bis zum 13. Oktober 2016 eine weitere Verfehlung erlauben, tritt eine Sperre von einem Spiel in Kraft. Das teilte die FA am Mittwoch mit.

Mourinho hatte nach Chelseas 1:3-Niederlage gegen den FC Southampton am 3. Oktober zum medialen Rundumschlag ausgeholt und massive Kritik an den Schiedsrichtern geübt. "Sie haben Angst, für Chelsea zu pfeifen. Das ist ganz klar. Der FA sage ich: Wenn sie mich bestrafen wollen, müssen sie das tun. Das ist mir egal", hatte der Starcoach gesagt.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr