Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Nach Mourinho-Freispruch: Vorstandsmitglied kritisiert FA

Fußball Nach Mourinho-Freispruch: Vorstandsmitglied kritisiert FA

Nach dem Freispruch für Star-Trainer José Mourinho im Streit mit der zurückgetretenen Teamärztin Eva Carneiro wird Englands Fußball-Verband FA mit Kritik aus den eigenen Reihen konfrontiert.

Voriger Artikel
UEFA ändert Torschützen von Manchester City
Nächster Artikel
FC Köln vermeldet Rekord-Umsatz - 2,7 Millionen Gewinn

Nach Mourinho-Freispruch: Vorstandsmitglied kritisiert FA

Quelle: Dppi / / SID-IMAGES/PIXATHLON

London. Vorstandsmitglied Heather Rabbatts wertete den Umgang der FA mit Dr. Carneiro als "schwer enttäuschend".

So seien im Laufe des Disziplinarverfahrens keine Zeugenaussagen aufgenommen worden, auch nicht von Carneiro, die dem Trainer des englischen Fußball-Meisters FC Chelsea sexistische und diskriminierende Äußerungen vorwirft. Am Montag hatte die FA den Portugiesen freigesprochen. Nach Informationen britischer Medien prüft Carneiro allerdings, rechtliche Schritte gegen Mourinho einzuleiten.

Der Streit zwischen Chelseas Teammanager und der Medizinerin hatte sich während des Ligaspiels der Blues am 8. August gegen Swansea City (2:2) entzündet. Carneiro war auf Bitten des Schiedsrichters auf den Platz geeilt, um den offenbar verletzten Chelsea-Profi Eden Hazard zu betreuen. Mourinho hatte ihr Verhalten vor Medienvertretern als "naiv" gebrandmarkt, weil sein Team nach dem Platzverweis gegen Torhüter Thibaut Courtois in der Folge mit neun Mann weiterspielen musste.

Aufnahmen zeigten, wie Mourinho lautstark in Richtung Carneiro schimpfte. "Ob Zeugwart, Arzt oder Sekretär - wenn du auf der Bank bist, musst du das Spiel verstehen", sagte er nach dem Spiel. Wenig später wurde zudem bekannt, dass Carneiro auch Sexismus-Vorwürfe erhob und dem Star-Coach vorwarf, sie massiv beleidigt zu haben.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr