Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Nach Pyro-Einsatz - Hansa Rostock mit Appell an eigene Fans

Fußball Nach Pyro-Einsatz - Hansa Rostock mit Appell an eigene Fans

Fußball-Drittligist Hansa Rostock hat den erneuten Einsatz von Pyrotechnik durch den eigenen Anhang verurteilt und sich mit einem Appell an die Fans gewandt. "Allen Fans sollte klar sein, dass unserem Verein bei solchen Verfehlungen ein beträchtlicher finanzieller Schaden und erheblicher Imageverlust drohen.

Voriger Artikel
Niederländer Daley Blind vor Wechsel zu Manchester United und van Gaal
Nächster Artikel
Medien: Green vor Wechsel von den Bayern zum HSV

Nach Pyro-Einsatz - Hansa Rostock mit Appell an eigene Fans

Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON

Rostock. Im Sinne unseres Vereins fordern wir alle Hansa-Fans auf, sich dessen bewusst zu sein und alles, was unserem Verein schadet, zu unterlassen", sagte Rainer Friedrich, Vorstand Stadionmanagement und Prävention.

Beim Gastspiel bei FSV Mainz 05 II am Freitag (2:0) hatten Hansa-Fans kurz nach der Halbzeitpause bengalische Feuer mit Rauchentwicklung im Gästefanblock gezündet. Der Verein bedauerte die Vorkommnisse und distanzierte sich "von jeglicher Anwendung von Pyrotechnik bei Fußballspielen".

Hansa Rostock war im April nach mehreren Verstößen eigener Anhänger hart bestraft worden. Der Ostseeklub wurde vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zu einer Geldstrafe von 20.000 Euro und einem Teilausschluss der Fans auf Bewährung verurteilt. Zudem erhielt der ehemalige Bundesligist hohe Auflagen.

© 2014 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. August 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Die Sommerpause ist vorbei – und es geht in die zweite Hälfte des „Laufpasses“ in diesem Jahr. Der Start nach den wettkampffreien Wochen verlief leider etwas holperig. Nun aber. Viel Spaß beim Blättern in den Listen.

mehr