Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Nach Quali-Debakel: Stevens fordert Konsequenzen bei Oranje

Fußball Nach Quali-Debakel: Stevens fordert Konsequenzen bei Oranje

Huub Stevens (61) hat nach dem Qualifikations-Debakel der Elftal Konsequenzen im niederländischen Fußball-Verband KNVB gefordert. "Wenn wir jetzt nicht unsere Strukturen überdenken, besteht die Gefahr, dass wir international abgehängt werden", sagte der ehemalige Bundesliga-Trainer in einem Interview mit der Stuttgarter Zeitung (Donnerstag-Ausgabe): "Unsere Probleme sind hausgemacht.

Voriger Artikel
VfL Bochum lädt 1200 Flüchtlinge ein
Nächster Artikel
BVB-Talent Fritsch für U17-WM in Chile nachnominiert

Nach Quali-Debakel: Stevens fordert Konsequenzen bei Oranje

Quelle: HJS / / SID-IMAGES/PIXATHLON

Stuttgart. "

Die Niederlande hatten die Qualifikation zur Europameisterschaft 2016 in Frankreich am Dienstagabend nach dem 2:3 gegen Tschechien als Vierter der Gruppe A verpasst. Durch den dritten Platz bei der WM 2014 hätten man den Blick für die Wirklichkeit verloren, glaubt Stevens: "Wir sind übermütig und leichtsinnig geworden."

Der für seine defensive Spielweise bekannte Trainer plädiert zudem für eine neue Philosophie mit größerem Fokus auf der Abwehr: "Ich kann mich nicht daran erinnern, dass unser schöner Fußball zu vielen Titeln geführt hat."

 

 

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr