Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Nach Rot für Rudy: Merk lobt Nagelsmann

Fußball Nach Rot für Rudy: Merk lobt Nagelsmann

Der frühere FIFA-Schiedsrichter Markus Merk hat Trainer-Neuling Julian Nagelsmann vom Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim in den höchsten Tönen gelobt. Der Sky-Experte würdigte mit Blick auf das derzeit angespannte Verhältnis zwischen Trainern und Referees den gelassen Umgang des 28-Jährigen mit dem umstrittenen Platzverweis für TSG-Nationalspieler Sebastian Rudy (58.) am Sonntag beim 1:3 (1:0) des Vorletzten bei Borussia Dortmund.

Voriger Artikel
HSV: Labbadia bangt um Spielmacher Hunt
Nächster Artikel
"Müssen Realist sein": Schaaf sieht keinen Grund für Derby-Euphorie

Nach Rot für Rudy: Merk lobt Nagelsmann

Quelle: firo Sportphoto/Jürgen Fromme / FIRO/SID-IMAGES

Dortmund. Obwohl die Rote Karte von Schiedsrichter Peter Sippel (München) wohl spielentscheidend war, bezeichnete der souveräne Nagelsmann die harte Entscheidung völlig unaufgeregt als vertretbar. Merk äußerte daraufhin seine Bewunderung für Nagelsmann, der als Vorbild für seine Zunft gelten könne.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. November 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

18 Kilometer – 18 Eisenmänner – wir machen euch fit für den Steelman am 3. Dezember auf der Pferderennbahn in Langenhagen. Schon jetzt steht fest: Die vierte Auflage wird Rekorde brechen.

mehr