Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Nach "Sextape-Skandal": Benzema darf auf Rückkehr hoffen

Fußball Nach "Sextape-Skandal": Benzema darf auf Rückkehr hoffen

Der französische Starstürmer Karim Benzema (28) darf auf eine Rückkehr in das Nationalteam hoffen. "Er kann nominiert werde. Ich hasse es, Menschen auf Lebenszeit zu bestrafen", sagte Noel Le Graët, der Präsident des französischen Fußballverbandes FFF, der Zeitung Le Figaro.

Voriger Artikel
DFB rechnet mit ausverkauftem Stadion gegen Tschechien
Nächster Artikel
Innenband-Anriss bei Frankfurter Blum

Nach "Sextape-Skandal": Benzema darf auf Rückkehr hoffen

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Paris. Benzema war im Dezember aus Frankreichs Nationalteam ausgeschlossen worden, nachdem Bekannte seinen Teamkollegen Mathieu Valbuena mit einem Sexvideo erpresst hatten. Benzema soll auf Valbuena Druck ausgeübt haben, das geforderte "Schweigegeld" von 150.000 Euro zu zahlen. Bei der EM gehörte der Stürmer von Real Madrid deshalb nicht zum Kader von Trainer Didier Deschamps.

Zwar sei eine zeitnahe Berufung laut Le Graët unwahrscheinlich, da "die Sache erst komplett abgeschlossen sein muss. Ich fand die Strafe aber damals schon sehr hart, zudem hat er im Kreise der Nationalmannschaft nie Probleme bereitet."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr