Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -5 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Nach Sieg in Bern: Gladbach hofft auf Weiterverpflichtung von Christensen

Fußball Nach Sieg in Bern: Gladbach hofft auf Weiterverpflichtung von Christensen

Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hofft nach dem Fast-Einzug in die Gruppenphase der Champions League auf eine Weiterverpflichtung des dänischen Abwehrspielers Andreas Christensen.

Voriger Artikel
Kicker: Wolfsburg kurz vor Gomez-Verpflichtung
Nächster Artikel
Rangnick: DFB-Elf im EM-Halbfinale mit zu viel Ballbesitz

Nach Sieg in Bern: Gladbach hofft auf Weiterverpflichtung von Christensen

Quelle: Osnapix / PIXATHLON/SID-IMAGES

Bern. "Wir wollen Andreas unbedingt fest verpflichten", sagte Manager Max Eberl nach dem 3:1-Erfolg bei Young Boys Bern im Play-off-Hinspiel zur Champions League am Dienstagabend.

Er signalisierte, dass die Fohlen möglicherweise sogar bereit sind, eine Vereinsrekordablöse für Christensen an den FC Chelsea hinzublättern. Für das erst 20 Jahre alte Defensivjuwel, das in London einen Kontrakt bis 2020 hat, soll der fünfmalige englische Champion angeblich 20 Millionen Euro an Ablöse fordern. Im Augenblick ist der Skandinavier bis 2017 von den Blues ausgeliehen.

Das Objekt der Begierde organisierte auch gegen Bern wieder vorzüglich die Abwehr der Gäste, die in ihrem ersten Pflichtspiel der neuen Saison über weite Strecken zu überzeugen wussten.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr