Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Nach Spielabbruch im Pokal: Osnabrück setzt Belohnung aus

Fußball Nach Spielabbruch im Pokal: Osnabrück setzt Belohnung aus

Nach dem Spielabbruch im DFB-Pokal wegen eines Feuerzeugwurfes setzt der Fußball-Drittligist VfL Osnabrück 5000 Euro Belohnung für Hinweise aus, die zur Ergreifung des Täters führen.

Voriger Artikel
Chlorgas-Austritt: Trainingszentrum von RB Leipzig evakuiert
Nächster Artikel
Brasilien mit Douglas Costa und Luiz Gustavo auf US-Tour

Nach Spielabbruch im Pokal: Osnabrück setzt Belohnung aus

Quelle: firo Sportphoto / Christopher Neundorf / SID-IMAGES/FIRO

Köln. Das teilte der Verein am Donnerstag mit. Zudem habe der VfL "die vom Deutschen Fußball-Bund angeforderte Stellungnahme zur Schilderung der Vorfälle aus Sicht des Vereins fristgerecht und mit juristischer Unterstützung in Frankfurt eingereicht".

Der VfL vertritt darin die Auffassung, eine Wiederholung des am Montagabend abgebrochenen Erstrundenspiels gegen den Zweitligisten RB Leipzig (Stand: 1:0) stelle "die für alle Beteiligten interessensgerechteste Lösung dar, da aus Sicht des VfL keinem der beiden beteiligten Vereine ein Verschulden an dem Sachverhalt zuzurechnen" sei. Präsident Hermann Queckenstedt hatte aber schon am Mittwoch erklärt, er habe kaum Hoffnung auf eine Wiederholung.

Schiedsrichter Martin Petersen hatte das Spiel in der 71. Minute abgebrochen, nachdem ihn ein Feuerzeug am Kopf getroffen hatte. RB Leipzig bot daraufhin ein Wiederholungsspiel an.

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kein Wiederholungsspiel
Foto: Die Partie am vergangenen Montagabend wurde abgebrochen, weil Schiedsrichter Martin Petersen von einem aus dem VfL-Zuschauerblock geworfenen Feuerzeug am Kopf getroffen wurde.

Das abgebrochene Skandal-Spiel im DFB-Pokal in Osnabrück wird nicht wiederholt und zugunsten des Fußball-Zweitligisten RB Leipzig gewertet. Das entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Freitag. Osnabrück hat keine Berufung gegen das Urteil eingelegt.

mehr
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr