Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Nach Tod von Malanda: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Unglücksfahrer

Fußball Nach Tod von Malanda: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Unglücksfahrer

Nach dem Tod des Wolfsburger Bundesligaprofis Junior Malanda im Januar hat die Staatsanwaltschaft Bielefeld gegen den Unglücksfahrer Anklage wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung erhoben.

Voriger Artikel
Klinsmanns US-Boys testen gegen Brasilien für Mexiko
Nächster Artikel
DFB-Frauen: Neid nominiert Debütantin Doorsoun

Nach Tod von Malanda: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage Unglücksfahrer

Quelle: Norbert Schmidt / / SID-IMAGES/PIXATHLON

Bielefeld. Dies bestätigte die Staatsanwaltschaft Bielefeld auf SID-Anfrage.

Aus einem Gutachten gehe hervor, dass der Fahrer bei starkem Regen schneller als erlaubt unterwegs gewesen sei. Das nun zuständige Amtsgericht Minden hat ein weiteres Gutachten in Auftrag gegeben. Dies soll klären, ob der 20-Jährige auch gestorben wäre, wenn er angeschnallt gewesen wäre. Anschließend wird darüber entschieden, ob die Anklage zugelassen wird.

Malanda war am 10. Januar 2015 bei einem schweren Autounfall auf der A2 in Höhe Porta Westfalica verstorben.

 

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolfsburger Fußballprofi
Der belgische Fußballer Anthony D. muss eine Geldauflage von 4000 Euro zahlen.

Fußballtalent Junior Malanda vom VfL Wolfsburg starb vor 18 Monaten bei einem Autounfall. Die Ermittlungen waren langwierig. Jetzt hat das Amtsgericht Minden eine Entscheidung getroffen.

mehr
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr