Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Nach Vorrunden-Aus bei EM: Rumänien verlängert Vertrag mit Iordanescu nicht

Fußball Nach Vorrunden-Aus bei EM: Rumänien verlängert Vertrag mit Iordanescu nicht

Das Vorrunden-Aus bei der Fußball-EM in Frankreich hat den rumänischen Nationaltrainer Anghel Iordanescu den Job gekostet. Verbandspräsident Razvan Burleanu verkündete am Montag, dass der auslaufende Vertrag mit dem 66-Jährigen nicht verlängert werde.

Voriger Artikel
Darmstadt holt Höhn aus Freiburg
Nächster Artikel
3. Liga: Vier Neuzugänge beim FSV Frankfurt

Nach Vorrunden-Aus bei EM: Rumänien verlängert Vertrag mit Iordanescu nicht

Quelle: SID-IMAGES

Bukarest. "Ich danke Anghel Iordanescu für seine Arbeit", sagte Burleanu: "Bis zum Ende der EM werden wir wohl einen Nachfolger präsentieren."

Dieser könnte ein ausländischer oder rumänischer Trainer sein. "Wir sind da offen", sagte Burleanu. Rumänien hatte nach Niederlagen gegen Gastgeber Frankreich (1:2) und Albanien (1:1) sowie einem Unentschieden gegen die Schweiz (1:1) als letzter der Gruppe A den Einzug ins Achtelfinale verpasst.

Für Iordanescu endet damit seine dritte Amtszeit. In seine erste (1993 bis 1998) und die zweite (2002 bis 2004) fielen zwei WM-Teilnahmen und eine EM-Teilnahme, darunter mit dem Viertelfinal-Einzug der goldenen Generation um Spielmacher Gheorghe Hagi bei der WM 1994 in den USA auch der größte Erfolg der Verbandsgeschichte.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr