Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Nach Wolfsburger Vorwürfen: DFB weist Kritik an Ärzten zurück

Fußball Nach Wolfsburger Vorwürfen: DFB weist Kritik an Ärzten zurück

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat den Vorwurf der mangelhaften medizinischen Betreuung der Nationalspielerinnen während der zurückliegenden WM-Endrunde in Kanada zurückgewiesen.

Voriger Artikel
Brinkmann fehlt Bielefeld auf unbestimmte Zeit
Nächster Artikel
Blatter scheut Rücktrittsbestätigung: "Wurde nicht richtig verstanden"

Nach Wolfsburger Vorwürfen: DFB weist Kritik an Ärzten zurück

Quelle: SID-IMAGES/AFP

Frankfurt/Main. Pokalsieger VfL Wolfsburg hatte den Verband zuvor vor allem wegen der schweren Verletzungen seiner Stürmerin Alexandra Popp attackiert.

"Die bei Alexandra Popp aufgetretenen Kniebeschwerden verbesserten sich nach intensiver Behandlung wesentlich, so dass ein MRT vor Ort nicht in Betracht gezogen wurde", teilte der DFB dem SID in einer Stellungnahme mit: "Nach Rücksprache mit der Spielerin und Einschätzung der medizinischen Abteilung sprach nichts gegen weitere Einsätze im Turnierverlauf."

VfL-Trainer Kellermann hatte zuvor schwere Vorwürfe erhoben. "Vor Ort wurden leider nicht die notwendigen Diagnosemaßnahmen durchgeführt. Deshalb bekamen wir das Ergebnis erst jetzt nach einem MRT in Wolfsburg", sagte Kellermann zur Verletzung Popps.

Die 24-Jährige erlitt einen Meniskuseinriss und wird nach einer Operation am Freitag mehrere Wochen ausfallen. Laut den Wolfsburgern hat Popp bereits seit dem WM-Achtelfinale gegen Schweden (4:1) über Schmerzen im Knie geklagt.

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr