Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Nach drei Jahren Pause: Krebspatient Petrow trainiert wieder bei Villa

Fußball Nach drei Jahren Pause: Krebspatient Petrow trainiert wieder bei Villa

Stilijan Petrow kehrt über vier Jahre nach seiner Krebsdiagnose zurück auf den Platz. Der 36 Jahre alte ehemalige bulgarische Nationalspieler (105 Einsätze) wird nach Auskunft seines Klubs Aston Villa die Saisonvorbereitung des englischen Fußball-Zweitligisten bestreiten.

Birmingham. Bei Petrow war im Frühjahr 2012 Leukämie diagnostiziert worden, vor drei Jahren hatte er seine Karriere beendet. Villa, das in der vergangenen Spielzeit aus der Premier League abstieg, hielt ihm aber stets eine Tür offen. Der Klub aus Birmingham hat Petrow nun eingeladen, am Trainingslager in Österreich (ab 7. Juli) teilzunehmen - und Petrow sagte zu.

Der Bulgare kam im August 2006 zu Villa und bestritt 219 Spiele für den Verein und insgesamt über 500 im britischen Fußball. Seit er wegen der Krankheit aufhören musste, erfuhr er große Unterstützung durch die Fans. Petrow gründete daraufhin eine Stiftung, die sich um Leukämiekranke kümmert. Im vergangenen Frühjahr trainierte er bereits mit der U21 von Villa.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf gegen Rhein-Neckar Löwen

Gegen den deutschen Handball-Meister Rhein-Neckar Löwen unterlagen die "Recken" mit 26:30.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr