Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Nach flapsigem Spruch: Schmadtke droht Stadionsprecher mit Konsequenzen

Fußball Nach flapsigem Spruch: Schmadtke droht Stadionsprecher mit Konsequenzen

Geschäftsführer Jörg Schmadtke vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln hat Stadionsprecher Michael Trippel nach einem flapsigen Spruch nach dem letzten Heimspiel mit Konsequenzen gedroht.

Voriger Artikel
VfB: Ein Spiel Sperre für Torwart Tyton
Nächster Artikel
Wolfsburg verpflichtet belgisches Talent Azzaoui

Nach flapsigem Spruch: Schmadtke droht Stadionsprecher mit Konsequenzen

Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON

Köln. "Herr Trippel muss aufpassen, was er sagt. Das war jetzt nicht das erste Mal", wurde Schmadtke im Kölner Express zitiert: "Man kann hinterher immer kommen mit Ironie. Aber Trippel hat eine Verantwortung ? wenn er der nicht gerecht wird, dann müssen wir uns ernsthaft mit ihm beschäftigen."

Trippel hatte nach dem 2:1-Sieg des FC gegen den Hamburger SV bei Einblendung der Tabelle auf der Anzeigetafel gesagt: "Das wird jetzt ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem VfL Wolfsburg bis zum Saisonende", kommentierte der Stadionsprecher. Schmadtke erklärte, man müsse "gerade nach dem guten Start aufpassen, dass alle auf dem Boden bleiben. Da muss unser Stadionsprecher mithelfen ? und nicht irgendwas befeuern."

Trippel ist seit 1999 Stadionsprecher und gehört zudem dem Mitgliederrat an.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr