Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Nach geäußertem Wechselwunsch: Hummels wird am Samstag spielen

Fußball Nach geäußertem Wechselwunsch: Hummels wird am Samstag spielen

Mats Hummels wird trotz einiger Anfeindungen von Dortmunder Fans nach der offiziellen Bekanntgabe seines Wechselwunschs zum deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen den VfL Wolfsburg auflaufen.

Voriger Artikel
Gladbach reist nach der Saison in die Schweiz
Nächster Artikel
Kovac will keine Entschuldigungen - Hellmann kritisiert Stadt Darmstadt

Nach geäußertem Wechselwunsch: Hummels wird am Samstag spielen

Quelle: Wolfgang Rattay / SID-IMAGES/PIXATHLON

Dortmund. "Für morgen und die weiteren Spiele ist Mats fester Bestandteil dieser Mannschaft. Er ist nach wie vor Kapitän dieser Mannschaft", sagte Trainer Thomas Tuchel.

Hummels wurde in den sozialen Netzwerken als "Judas" und "Verräter" beschimpft. "Es wird Leute geben, die das nicht gut finden und das auch artikulieren werden", sagte Tuchel, der den bevorstehenden Wechsel des BVB-Kapitäns unaufgeregt sieht: "Wir müssen akzeptieren, dass es eine Kategorie von Klubs gibt, die über uns stehen. Bayern München gehört dazu. Wir werden aber nicht aufhören, diese Klubs herauszufordern."

Der BVB hatte am Donnerstag verkündet, dass Hummels trotz seines bis 2017 laufenden Vertrags zum Branchenprimus an die Isar wechseln will. Beide Klubs müssen nun über die Ablösemodalitäten verhandeln.

Gegen Wolfsburg können die Dortmunder derweil wieder mit Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang und Nationalspieler Ilkay Gündogan (Schlag auf den Fuß) planen. "Beide haben schmerzfrei und ohne Probleme trainiert", sagte Tuchel.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf. 

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr