Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 14 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Nagelsmann sicher: Kein Zittern bei den Hoffenheimern

Fußball Nagelsmann sicher: Kein Zittern bei den Hoffenheimern

Trainer Julian Nagelsmann vom abstiegsgefährdeten Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim glaubt trotz des kleinen Rückschlags von Mönchengladbach (1:3) an ein stabiles Nervenkostüm seiner Profis.

Sinsheim. "Ich habe nicht das Gefühl, dass die Mannschaft anfängt zu zittern. Der Druck war immer gleich", sagte Nagelsmann (28) mit Blick auf das Punktspiel am Samstag gegen den FC Ingolstadt (15.30 Uhr/Sky) und meinte: "Wir haben den Klassenerhalt an diesem Wochenende nicht in der eigenen Hand. Wir wollen zuhause gewinnen. Das ist unser Antrieb."

Verzichten müssen die Kraichgauer weiterhin auf den Südkoreaner Jin-Su Kim (muskuläre Probleme). Die Hoffenheimer haben vor dem 32. Spieltag als Tabellen-14. drei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.

Mit Heimspielen gegen Ingolstadt und Schalke 04 (14. Mai) und der Auswärtspartie bei Absteiger Hannover 96 (7. Mai) sieht das Restprogramm für 1899 machbar aus. "Sollten wir vier Punkte holen, sieht es sehr gut aus, dass wir in der Liga bleiben", hatte Nagelsmann nach der 1:3-Niederlage bei Borussia Mönchengladbach am vergangenen Sonntag gesagt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen SC DhfK Leipzig

Am Mittwochabend unterlagen sie dem SC DHfK Leipzig mit 24:25 (15:11) trotz einer zeitweiligen Achttoreführung.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Update: Uns liegen mittlerweile alle Ergebnislisten vor. Deshalb veröffentlichen wir alle drei Rankingtabellen auf einen Schlag, damit es keine Missverständnisse gibt. Auch beim 9. Lauf gab es Verzögerungen.

mehr