Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Nationalteam: Mit zwei Klassikern ins EM-Jahr

Fußball Nationalteam: Mit zwei Klassikern ins EM-Jahr

Fußball-Weltmeister Deutschland startet mit zwei Klassikern ins EM-Jahr 2016: Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw trifft im Vorfeld der EURO in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli 2016) am Ostersamstag (26. März) in Berlin auf England, drei Tage später ist in München Italien der Gegner von Kapitän Bastian Schweinsteiger und Co.

Voriger Artikel
Gladbach leiht Christensen vom FC Chelsea aus
Nächster Artikel
Blatter stänkert gegen Europäer: Nur an Präsidenten-Wahl interessiert

Nationalteam: Mit zwei Klassikern ins EM-Jahr

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Frankfurt/Main. Das gab der Deutsche Fußball-Bund (DFB) nach einer Sitzung am Freitag in Frankfurt/Main bekannt.

"Das sind genau die Spiele, die sich jeder wünscht", sagte Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff. Der DFB bleibt damit seiner Linie treu, für Testspiele Duelle mit Klasseteams zu vereinbaren. "Uns war es wichtig, dass wir uns an den wenigen Terminen, die wir für Freundschaftsspiele nutzen können, mit den großen und starken Fußball-Nationen messen. Berlin und München bieten hierfür beste Bedingungen", meinte Bierhoff.

In diesem Jahr stehen für die DFB-Elf noch vier Spiele im Rahmen der EM-Qualifikation und zwei Tests auf dem Programm. Den Auftakt bilden die Begegnungen am 4. September in Frankfurt/Main gegen Polen, den Spitzenreiter der deutschen Qualifikationsgruppe D, und am 7. September gegen Schottland in Glasgow.

Am 8. Oktober geht es gegen Irland nach Dublin, ehe das Duell mit Georgien am 11. Oktober in Leipzig die Quali beschließt. Im Falle einer direkten Qualifikation für das Turnier in Frankreich beschließt Löws Mannschaft das Jahr am 13. und 17. November mit Spielen in St. Denis gegen den EM-Gastgeber und in Hannover gegen die Niederlande. - Die Termine der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im Überblick:

4. September, EM-Quali: Deutschland - Polen in Frankfurt/Main (20.45/RTL)

7. September, EM-Quali: Schottland - Deutschland in Glasgow (20.45/RTL)

8. Oktober, EM-Quali: Irland - Deutschland in Dublin (20.45/RTL)

11. Oktober, EM-Quali: Deutschland - Georgien in Leipzig (20.45/RTL)

13. November: Frankreich - Deutschland in St. Denis (21.00)

17. November: Deutschland - Niederlande in Hannover (Anstoßzeit und TV-Sender noch offen)

26. März 2016: Deutschland - England in Berlin (Anstoßzeit und TV-Sender noch offen)

29. März 2016: Deutschland - Italien in München (Anstoßzeit und TV-Sender noch offen)

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr